News-Archiv

3. Januar 2018


Happy New Year! Clemens Schuldt ist vom 3.-10. Januar in Cartagena (Kolumbien), beim größten klassischen Musikfestival von Südamerika. Dort dirigiert er das Münchener Kammerorchester in 7 Konzerten mit 6 verschiedenen Programmen, mit großartigen Pianisten wie Rudolf Buchbinder, Nelson Freire, Aaron Pilsan und Martin Stadtfeld.
Mehr Informationen zu den Konzerten gibt es HIER.

15. Oktober 2017

Am 18.,19. und 20. Oktober führen Clemens Schuldt und das Münchener Kammerorchester das neue Werk "Kinderreime und Nonsensverse" von Jörg Widmann auf, das eine Auftragskomposition des Gesangensembles amarcord und des MKOs ist. Das Werk lässt Texte von u.a. Joachim Ringelnatz, Clemens Brentano, Heinrich Heine und Erich Kästner erklingen. Auf BR-Klassik wird am 9. November ab 20.03 Uhr das Konzert vom 19. Oktober aus dem Prinzregententheater zu hören sein.

02. Oktober 2017

Beim Oktoberfest gab es in diesem Jahr eine besondere Premiere - im Herzkasperlzelt auf der "Oide Wiesn" trat das Münchener Kammerorchester mit Clemens Schuldt auf. BR Klassik war mit der Sendung U21 vor Ort und HIER kann man sich das ganze Programm anhören sowie ein kleines Video anschauen!

05. August 2017

In der Saison 2017/18 gibt Clemens Schuldt sein Debüt unter anderem bei dem WDR Sinfonieorchester Köln, dem Royal Scottish National Orchestra und Scottish Chamber Orchestra, dem Orchestre de Toulouse, Euskadi Orchestra San Sebastián sowie beim RTE National Orchestra Dublin. Alle weiteren Details zu Programmen und Solisten finden Sie unter Termine.


12. Juli 2017

Mit zwei letzten Festival-Konzerten (beim Musikfest Kreuth und bei den Herrenchiemsee-Festspielen) im Juli beenden Clemens Schuldt und das Münchener Kammerorchester die Saison 2016/17. Nach diesem gelungenen ersten Jahr freut sich Clemens sehr auf die nächste Spielzeit mit dem Thema "Wandern" - HIER mehr Details dazu in der Saisonbroschüre 2017/18!

04. Juli 2017

Clemens Schuldt hat am 02. Juli das sogenannte "Geigen-Gipfel" Konzert mit dem MKO dirigiert, bei dem Lisa Batiashvili, Arabella Steinbacher, Veronika Eberle und andere ehemalige Schüler der legendären Violinpädagogin Ana Chumachenco in Wiesbaden aufgetreten waren. 

Das war eine große Ehre und auch große Freude für Clemens Schuldt, selbst ehemaliger Geiger, sowie auch ein erfolgreiches Debüt beim beim Rheingau Musikfestival!

25. Mai 2017

Clemens Schuldt wird sein Debüt am 27. Mai in Hobart (Australien) beim Tasmanian Symphony Orchestra geben mit Werken von Mendelssohn, Kerry, Wagner und Schumann. Danach wird er am 10. Juni mit dem Cellisten Jean-Guihen Queyras bei der HongKong Sinfonietta auftreten und dabei Werke von Haydn, Ligeti und die asiatische Erstaufführung von Thomas Larchers Werk "Ouroboros" für Violoncello und Kammerorchester dirigieren.

15. Mai 2017

Das neue Saisonprogramm 2017/18, unter dem Motto "Wandern", des Münchener Kammerorchesters ist da! Hier gibt es mehr Infos und das gesamte Programm zum Download. 

08.Mai 2017

Clemens Schuldt dirigiert am 11. Mai das 7. Abokonzert der Spielzeit in München, mit Werken von Copland, Reich und Schönberg. 
Im Juli folgen dann weitere Konzerte mit einem Komponistenporträt von Hans Abrahamsen (am 1.7. in der Pinakothek der Moderne) sowie Auftritte beim Rheingau Musikfestival, Musikfest Kreuth und bei den Herrenchiemsee Festspielen. 
Alle Informationen zu den spannenden Konzertprogrammen, Solisten und Karten können Sie auf der Website des Münchener Kammerorchesters finden!

18. Februar 2017

Einer der Lieblingskomponisten von Clemens Schuldt ist Robert Schumann - besonders schön ist es also, dass er in diesem Jahr sein persönliches "Schumann-Jahr" zelebrieren kann: mit verschiedenen Orchestern wird er Schumann dirigieren in Holland, Deutschland, Spanien, Australien und Japan. Die nächste Station ist Schumanns Erste Sinfonie am 26. Februar in Hiroshima.Ein Videotrailer mit Clemens Schuldt (aus dem Concertgebouw Amsterdam, dem Nederlands Filharmonisch Orkest) und Ausschnitten aus Schumanns 3. Sinfonie und Mendelssohns Hebriden-Ouvertüre können Sie HIER sehen.

01.Februar 2017

Im Januar hatte Clemens Schuldt ein schönes und erfolgreiches Wiedersehen mit der Philharmonia London - darauf folgte ein 2. Abokonzert in München mit Ian Bostridge, das von der Süddeutschen Zeitung erneut hochgelobt wurde (Kritik LINK).

Nach einem Ausflug zum Swedish Chamber Orchestra am 2. Februar wird Clemens Schuldt mit dem Münchener Kammerorchester mit fast baugleichem Programm am 5. Februar in der Kölner Philharmonie zu hören sein (Solist ist der Cellist Edgar Moreau).

29. November 2016

Anlässlich des fulminanten Antrittskonzertes von Clemens Schuldt beim Münchener Kammerorchester im Oktober wurde ein Trailer gedreht, der O-Töne vom Orchester einfängt und schöne Einblicke der gemeinsamen Probenarbeit zeigt! LINK

15. November 2016

Clemens Schuldt dirigiert im November/Dezember gleich drei Orchester zum ersten Mal: das Orchestre de la Suisse Romande, das National Orchestra Madrid sowie die Philharmonie Zuidnederland, bevor die Proben zur Produktion der Oper „Armide“ (C.W. Gluck) am Staatstheater Mainz losgehen - die Premiere ist am 14. Januar 2017.

19. Oktober 2016

Clemens Schuldt hat sowohl das Münchner Publikum als auch die Presse der Stadt erobert! 
"Eine zügige und revolutionär-visionäre Eroica“ (Süddeutsche Zeitung)  "Diese energiegeladene, klare, präzise und zugleich risikofreudige Aufführung wird noch lange im Gedächtnis bleiben.“ (Abendzeitung)
Das nächste Konzert mit seinem MKO ist das 4. Abokonzert am 26.1.2017 im Prinzregententheater in München. (Solist: Ian Bostridge)
Das Interview anlässlich des Antrittskonzertes auf BR-Klassik kann man HIER nachlesen.


10. Oktober 2016

Clemens Schuldt leitet das erste Abonnement-Konzert des Münchener Kammerorchesters am 13. Oktober im Prinzregententheater.

Auf dem Programm stehen die 4. Orchestersuite von J.S. Bach, eine Uraufführung der italienischen Komponistin Clara Iannotta und die 3. Symphonie „Eroica“ von L.v. Beethoven – ein spannender Mix für einen fulminanten Auftakt in seiner neuen Funktion als Chefdirigent des Orchesters! HIER sehen Sie Fotos von den laufenden Proben.

21. September 2016

Clemens Schuldt dirigiert am Samstag, 24. September um 19.30 Uhr die Premiere von Bellinis "Norma" am Staatstheater Mainz, wo er bereits in der zweiten Spielzeit "Conductor in Residence" ist. Regie führt Elisabeth Stöppler.

26. August 2016

Die neue Saison 2016/17 startet Clemens Schuldt im Concertgebouw Amsterdam als Dirigent des Nederlands Philharmonisch Orkest, mit Werken von Beethoven, Mozart und Schumann. 

Dann kehrt er ans Staatstheater Mainz zurück für eine Premiere von Bellinis Oper „Norma“ (am 24. September) und ist auch in Oslo zu Gast beim Norwegian National Opera Orchestra. 

Alle Details finden Sie unter TERMINE.

26. August 2016

Willkommen auf der neuen Website von Clemens Schuldt!


Wenn Sie mehr erfahren möchten über den jungen Dirigenten, klicken Sie unter VITA. Ein aktuelles Interview kann man unter PRESSE lesen.


Viel Vergnügen beim Stöbern!